Zum Hauptinhalt springen

Nachhaltigkeit

J. D. Theile GmbH & Co. KG (JDT), gegründet 1819 am Standort Schwerte ist ein deutsches stahlverarbeitendes Unternehmen mit dem Schwerpunkt der Herstellung von Rundstahlketten und Zubehör, sowie der Automationstechnik. Die Fertigungstiefe umfasst den gesamten Prozess von der Materialzerkleinerung, dem Schmiedeprozess, der Zerspanungstechnik, Schweißtechnik, Warmbehandlung, Oberflächentechnik bis zur Endprüfung und dem Versand. Eine hohe Anforderung an die Mitarbeiter, mit dem Ziel, durch optimierte Prozesse, qualitativ hochwertige Produkte zur Zufriedenheit unserer Kunden zu schaffen. 

Qualität

Material

Umwelt

Energie

Abfall

Personal

Qualität

Qualität muss höchsten Ansprüchen genügen mit dem Ziel größtmögliche Kundenzufriedenheit zu erreichen. Deshalb richten wir unsere Qualitätsmaßstäbe an den Erwartungen und Vorstellungen unserer Kunden aus. Das Ergebnis ist ein seit Jahren konsequent gelebtes Qualitätsmanagementsystem, das bereits im Jahre 1994 nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert wurde.

Durch moderne Methoden und Werkzeuge der vorbeugenden Qualitätssicherung vermeiden wir Fehler, bevor sie auftreten.

Die JDT-Produktionsqualität wird fortwährend sowohl durch unsere Kunden als auch durch externe Abnahmeorganisationen zugelassen und bestätigt, unter anderem

  • im Industriebereich bei Anschlagketten und Zubehör der Güteklasse 8, 10 (ENORM) und 12 (MAXNORM) durch die weltweit anerkannte Zulassung der Berufsgenossenschaft (BG) 
  • für Anschlagmittel an Offshore-Containern durch eine DNV-Zulassung
  • DEKRA: als erstem Hersteller wurde JDT das DEKRA Siegel δ119 für ein breites Produktspektrum erteilt. Die Führung des Siegels spiegelt die Konformität der JDT Produkte mit den hohen Anforderungen der bestehenden nationalen und internationalen Normen wieder. Die DEKRA als international anerkanntes Prüfinstitut und die damit verbundenen hohen Prüfkriterien unterstreichen einmal mehr das Qualitätsbewusstsein von JDT und die Verantwortung gegenüber unseren Kunden.

Die ständige Verbesserung von Prozessen zur Erstellung von Produkten und Leistungen, sowie die Optimierung von Produkten ist ein erklärtes Ziel der Geschäftsführung unter Einbindung aller Mitarbeiter/-innen von JDT.

ZertifikateQualitätspolitik

MATERIALEINSATZ

JDT Produkte bestehen in der Regel zu 100% aus Stahl und sind somit am Ende Ihres Lebenszykluses (Stahlschrott) durch eine hohe Recyclingfähigkeit gekennzeichnet. Der Stahlschrott kann zu 100 % bei der Stahlerzeugung wiedereingesetzt werden und gelangt somit immer wieder von neuem in den Produktions- und Verarbeitungszyklus. Es bildet sich ein ständig erneuernder Kreislauf.

Umwelt

Der Standort von JDT liegt inmitten eines Wasserschutzgebietes, auch Landschaftsschutzgebiete schließen sich direkt an. Das Bewusstsein und die Verantwortung gegenüber Natur und Umwelt ist somit schon seit vielen Jahrzehnten eine Selbstverständlichkeit für die gesamte Belegschaft. Neben den gesetzlichen und behördlichen Auflagen wird auch ein zertifiziertes Umweltmanagement nach DIN EN ISO 14001 dokumentiert und gelebt.  

ZERTIFIKATE

UMWELTPOLITIK

Energiemanagement

Ein seit dem Jahr 2016 zertifiziertes Energiemanagement nach ISO 50001 trägt dazu bei, Energieeinsatz und Energieverbrauch im Unternehmen zur Schonung von Ressourcen zu planen und umzusetzen. Ziel des Energiemanagements ist es die Energieeffizienz im Unternehmen nachhaltig zu optimieren und bei einer geforderten Leistung einen minimalen Energieeinsatz sicherzustellen. Die Maßnahmen beziehen sich auf Prozesse, Strukturen, bauliche Gegebenheiten und Systeme und auch auf menschliche Verhaltensweisen und deren Anpassung. Damit leistet JDT seinen Beitrag zum Klimaschutz und zur Kostensenkung.

ZERTIFIKATE

ENERGIEPOLITIK

Abfallmanagement

Seit Jahrzehnten praktiziert JDT ein internes Abfallmanagement. Vermeidung geht vor Verwertung und Verwertung vor Entsorgung. Eine sortenreine Trennung von Wert- und Abfallstoffen und eine fachgerechte Widerzuführung in den Wirtschaftskreislauf oder eine nicht vermeidbare fachgerechte Entsorgung ist hier eine Selbstverständlichkeit. Auch bei dem Inverkehrbringen von eigenen Produkten wird weitestgehend auf Verpackungen verzichtet. Lediglich nicht vermeidbare Umverpackungen für wenige einzelne Produkte oder Transportverpackungen werden verwendet. Bei den Transportverpackungen handelt es sich vornehmlich um wiederverwendbare Mehrwegverpackungen, wie z. B. Gitterboxen, Paletten oder Fässer. JDT möchte bereits hier einen Beitrag zur Vermeidung von unnötigen Abfällen zur Schonung der Umwelt leisten.

Belegschaft

Es sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die das Unternehmen ausmachen. Dieses ist uns bewusst und daher pflegen wir einen fairen und partnerschaftlichen Umgang mit unserer Belegschaft. Dieser Grundsatz ist die Voraussetzung für den langfristigen Unternehmenserfolg.

Die Arbeitnehmermitbestimmung, ein offener und transparenter Dialog mit allen Mitarbeitern/-innen ist die Voraussetzung für die kontinuierliche Wertsteigerung des Unternehmens. Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz hat die höchste Priorität. Ein intern dokumentiertes Arbeitsschutzmanagement bietet die Grundlage für die ständige Verbesserung und den Ausbau der Arbeitssicherheitsmaßnahmen mit einer zukunftsorientierten Perspektive.

Schulungen und Unterweisungen halten die Beschäftigen auf Stand und tragen für ein sicherheitsbewusstes Denken und Handeln bei. Gefährdungen lassen sich durch ein gelebtes Risikomanagement und die Einbindung von Behörden und externe Fachkräfte bereits in der Planungsphase und im laufenden Prozess minimieren. Eine Aufgabe die durch die Geschäftsleitung gestellt ist, mit dem Ziel den Arbeits- und Gesundheitsschutz zu unterstützen und nachhaltig zu verbessern.

COMPLIANCE